Visualisierung Bahnhof Logo ÖBB Immobilienmanagement GmbH
Schriftgröße ändern
Erweiterte Suche
 
Home Konzern | Home | Kontakt | Sitemap
  Presse
Immobilien Katalog
"Florasdorf" - Stadt trifft Dorf
Ausgangslage
Bebauungskonzept nördliches Areal
Bebauungskonzept südliches Areal
Grünraum- und Freiraumkonzept
 

Lage und Charakteristik des Plangebietes

 

Das Plangebiet liegt im zentralen Siedlungsgebiet von Wien-Floridsdorf und ist Teil der Katastralgemeinde Groß Jedlersdorf II. Es besteht aus zwei Teilgebieten (südlicher Teil und nördlicher Teil), welche durch eine mittig gelegene großflächige Kleingartensiedlung (Kleingartenverein Jedlesee Werkstätte) verbunden sind.

"Florasdorf" - Gesamtareal
"Florasdorf" - Gesamtareal

Der südliche Teil des Plangebiets ist Teil der Siedlungsachse Prager Straße und liegt im fußläufigen Einzugsbereich des Zentrums Floridsdorf. Es wird im Süden bzw. Westen durch die Straßenzüge Prager Straße bzw. Koloniestraße, im Norden durch eine weitläufige Kleingartenanlage und im Osten durch die A22-Donauufer Autobahn begrenzt. Prägende Elemente sind die hier in Hochlage querende Trasse der A22-Donauufer Autobahn, eine Tankstelle an der Prager Straße, Kleingarten- und Brachflächen auf dem Gelände des ehemaligen Bahnhofes Jedlesee sowie an der Koloniestraße eine mehrgeschossige Wohnhausanlage.

Der nördliche Teil des Plangebiets wird von der Nordwestbahntrasse (im Norden), von der in Tieflage verlaufenden Trasse der Donauufer Autobahn A22 (im Osten), von der als Sackgasse endenden Lokomotivgasse (im Süden) und von der Koloniestraße (im Westen) umschlossen. Das Plangebiet wird noch heute durch die verbliebenen Bauten der ehemaligen Nordwestbahnkolonie sowie den ihnen zugeordneten Hausgärten geprägt. Der frühere Bahndamm bildet im Norden eine natürliche Gebietsbegrenzung. Die Koloniestraße erfüllt Verbindungsfunktionen und verzeichnet daher ein etwas höheres, jedoch auf die Verkehrsbelastung nicht störendes Verkehrsaufkommen.

"Florasdorf" - Lage im Stadtgebiet
"Florasdorf" - Lage im Stadtgebiet

Das gesamte Plangebiet ist zum überwiegenden Teil - inklusive der Straßenzüge der Lokomotivgasse, O'Brien-Gasse und "Am Nordwestbahnhof" - im Besitz der ÖBB-Infrastruktur AG. Die Entwicklung und Verwertung der Flächen erfolgt durch die ÖBB-Immobilienmanagement GmbH. Die Koloniestraße, die Prager Straße sowie die Johannes-Fehring-Promenade sind im Besitz der Stadt Wien. 

zurück
Seite drucken | Bookmarken | Impressum | Nutzungsbedingungen